Unser Team


Regie:

Matthias Beyerle


Ensemble:

Daniela Brodbeck | Anne

Sabrina Steinmeier | Laura

Ashley Stutz | Eine Frau

Falk Döhler | Pierre

Heinz Brodbeck | André

Marcel Zehnder | Ein Mann




Bühne:

Simon Kägi


Kostüme:

Sabrina Steinmeier

Daniela Brodbeck


Licht:

Camilla Ciresa

Dimitri Brodbeck


Ticketing & Back Office:

Christina Wildi-Gattiker


Werbung:

Barbara Kupper


Flyer:

Regula Lampert, Manufaktur Fink


Kunstprojekt & Fotos:

Camilla Ciresa


Webseite:

Christina Wildi-Gattiker


Garagen-Bar:

Camilla Ciresa

Sonja Marcec

Christina Wildi-Gattiker

Seraina Kühne

Adriano Caruso




Sabrina Steinmeier (Projektleitung, Schauspielerin – Zürich) 

Sabrina Steinmeier hat im Jahr 2003 erstmals in Zürich auf einer etwas grösseren Bühne gestanden und ist dem «Estrich-Theater» über viele Jahre treu geblieben. Gemeinsam mit dem Theater hat sie mehrere Lokale bespielt und den Höhepunkt im Bernhard-Theater Zürich erlebt. Anfänglich nur als Schauspielerin, hat sie immer mehr und mehr Aufgaben hinter der Bühne übernommen. Hier konnte sie ihrer Leidenschaft für die Nähmaschine frönen und die anderen Schauspieler mit Kostümen ausstatten. Dem nicht genug, erweiterte sie ihre maskenbildnerischen Fähigkeiten stets und frisierte und schminkte die Schauspieler_innen zusätzlich. 

Doch nicht nur in Zürich hat sie auf den Brettern die die Welt bedeuten stehen dürfen, auch in Bern, durfte sie mit dem «Theater Central» auf der Bühne stehen unter anderem im «Käfigtheater». 

Als ausgebildete Oberstufenlehrerin leitete sie das Schultheater in Siebnen SZ, schrieb die Stücke selbst, führte Regie, nähte die Kostüme und übernahm die Maske. 

Auch im Volkstheater «Wädenswil» durfte sie ihre schauspielerischen Leistungen zum Besten geben und konnte so den Verein kennenlernen. Durch ihre Erfahrung im Bereich der Regie im Jugendtheater, konnte sie für eine Saison gemeinsam mit Daniela Brodbeck die Regie übernehmen. Mittlerweile hat sie noch einmal studiert und arbeitet als Zahnärztin.


Daniela Brodbeck (Projektleitung, Schauspielerin – Wädenswil) 

Bereits während ihrer Schulzeit begann Daniela, sich mit der Schauspielerei anzufreunden. Ihre Liebe für die Bühne pflegte sie auch nach der Schulzeit. 

Im Volkstheater Wädenswil konnte sie weitere Erfahrungen als Schauspielerin sammeln. Hier erweiterte sie auch ihr Interesse für das Theater und lernte, wie man Maske und Kostüme für eine Produktion entwickeln und umsetzen kann. Viele Jahre später durfte sie im Volkstheater Wädenswil, zusammen mit Sabrina Steinmeier auch ihre Premiere als Regisseurin feiern. 

Ab 2012 spielte sie in Zürich im Estrich-Theater, wo sie unter der Regie von Susanne Zürrer in mehreren Musical-Produktionen auf der Bühne stand. Unter anderem war sie in der Titelrolle von Mata Hari zu sehen. 

Gemeinsam mit der Schauspielerin und Theaterpädagogin Nathalie Frey wirkte sie in Theater-Projektwochen für KV Lehrlinge mit. Hauptberuflich arbeitet sie leidenschaftlich als Logopädin.


Falk Döhler (Schauspieler – Freiburg i.B.) 

Falk Döhler erblickte im deutschen Hachenburg im Westerwald das Licht der Welt und genoss geborgene Kindheit inmitten von Jugendtheater, Kampfsport, Natur und Gitarrenspiel. 

Noch während der Ausbildung zum Schauspieler im E-Werk in Freiburg schnupperte Falk zukünftige Künstlerluft, und spielte nebst anderem den Grafen von Monte Christo, stand vor der Tatort-Kamera und lieh Hörspielen seine Stimme. 

Seit 2012 steht Falk ausgebildet auf den Brettern der Welt. Von da an gab er vielen Produktionen der Schlossfestspiele Hagenwil sein Gesicht und steht seit 2014 bei der Förnbacher Theater Company in Basel in zahlreichen Rollen auf der Bühne.


Marcel Zehnder (Schauspieler – Basel) 

Marcel Zehnder schloss seine Ausbildung 2014 ab und ist seither als Schauspieler und Sprecher tätig. In Film und Fernsehen war er u.a. zu sehen in: «Kirche, Ketzer, Kurtisanen» (2014, 3Sat), «Rabbuni - Die Erben des Königs» (2015, SRF). Bei den Schlossfestspielen Hagenwil ist er seit 2018 dabei, zuletzt 2021 als Fabrizio in Mirandolina. In Basel ist er vielen Jahren in diversen Produktionen der Helmut Förnbacher Theater Company als festes Mitglied aktiv. 

www.marcelzehnder.ch 


Ashley Stutz (Schauspielerin – Wädenswil) 

Als CEO eines Unternehmens mit Wurzeln in der Kommunikation, im Marketing und der Drucktechnologie schätzt Ashley Stutz die Abwechslung im Probelokal und schliesslich auf der Bühne. In andere Rollen zu schlüpfen sowie an ihre Grenzen zu gehen fordern sie, und zwar anders als im Berufsleben. Seit 2015 verbringt sie ihre Freizeit regelmässig im Volkstheater Wädenswil und wirkte bereits an einigen Produktionen in kleineren Rollen mit. Ansonsten ist Ashley eher auf dem Brett in den Bergen oder in den Wellen anzutreffen. 


Heinz Brodbeck (Schauspieler – Schönenberg) 

Heinz Brodbeck ist Betriebsökonom und arbeitete bei globalen Unternehmungen. Im Pensionsalter doktorierte er an der Strathclyde University UK mit einer Marketingforschung über das soziale Bankwesen. Zur Zeit ist er ehrenamtlich in mehreren Führungsgremien von sozial orientierten Institutionen tätig. Er fand erst im Ruhestandsalter zum Amateurtheater und spielte Rollen in den Ensembles: Estrich Theater Zürich, Volkstheater Wädenswil und in der Debütproduktion der Garagenbühne Wädenswil. Als grosses Glück empfindet er es, als Theaternovize mit so vielen talentierten, jungen Menschen auf der Bühne zu stehen, darunter seine Tochter und einmal sogar noch mit seinem ältesten Enkel.


Matthias Beyerle (Projektleitung, Regie – Horgen) 

Matthias Beyerle ist Schauspieler, Regisseur und berufstätig als Sozialpädagoge beim Verein Zürcher Eingliederung (Leitung einer Kerzenwerkstatt) tätig. Nach seinem Studium als Schauspieler in Freiburg im Breisgau, spielte er in diversen Theatern und führte Regie in vielen – zum Teil auch integrativen – Theaterprojekten, die auch auf Festivals gezeigt wurden. Ausserdem verwirklichte er zwei Filmproduktionen: „Tausend Jahre sind wie ein Tag“ und ein Schulungsfilm, „Meine Rechte“ zur Unterstützung der Menschen mit Beeinträchtigungen. Im Film «Die Mission» mit Sebastian Koch und Klaus Maria Brandauer spielte er eine Nebenrolle. Seit 2004 ist Matthias festes Mitglied bei der Förnbacher Theater Company in Basel, wo er bis heute in zahlreichen Rollen zu sehen ist.